Der Business Case für Nachhaltigkeit

Unser Geschäftsmodell: Fairantwortung tragen.

Nachhaltig produzieren, agieren und engagieren
Bei ITAB konzentrieren wir uns seit vielen Jahren auf das Thema Nachhaltigkeit. Deshalb ist es selbstverständlich in all unsere Geschäftsabläufe integriert und ein elementarer Teil unseres Gesamtangebots. So entspricht es voll und ganz unseren Werten.

Wir von ITAB denken und handeln verantwortungsvoll, denn nachhaltiges Handeln wird innerhalb des gesamten Konzerns großgeschrieben. Unserer Unternehmen arbeiten kontinuierlich daran, die Umweltbelastung zu reduzieren, sichere und gesunde Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter zu gewährleisten und pflegen eine gute Geschäftsethik.

ITAB Sustainability Report 2018

GRI Index_EN.pdf

Pro Nachhaltigkeit und pro-aktiv: das ist ITAB

Ganz gleich, für welche individuelle Lösung Sie sich bei uns entscheiden: Nachhaltigkeit ist immer eine wichtige Komponente. Denn die Entwicklung neuer, nachhaltiger Lösungen und Produkte, eine ressourcenschonende Produktion sowie gute und sichere Arbeitsbedingungen innerhalb von ITAB sind für uns als Unternehmen von großem Wert – und Sie profitieren davon gleich mit.

Wir sind ein proaktiver Partner, der seinen Kunden effiziente und nachhaltige Lösungen bietet. Deshalb können wir sehr gut einschätzen, wie unsere Produkte in Ihrem Unternehmen für effizientere Prozesse sorg und die Wertschöpfungskette nachhaltiger gestalten.

Um diese Bestrebungen weiter zu systematisieren, haben wir vier Schwerpunktbereiche für unsere Nachhaltigkeitsarbeit der nächsten Jahre identifiziert.

Darauf können Sie zählen: unsere vier Schwerpunktbereiche

  • Nachhaltige Entwicklung der Geschäftsfelder
    Durch unser einzigartiges Konzept- und Produktportfolio können wir mit energie- und kostensparenden Produkten und Systemen zu nachhaltigeren Geschäften beitragen und die Entwicklung effizienter Ladenbaukonzepte der Zukunft weiter vorantreiben. Lesen Sie hier mehr dazu! (Nur in Englisch)
  • Effiziente Wertschöpfungskette
    Wir streben kontinuierlich danach, die Umweltbelastungen durch eine bewusste Wahl von Rohstoffen, Produktionsprozessen und Transporten zu reduzieren. Mit dem Vorsichtsprinzip als Grundlage setzt sich ITAB seit vielen Jahren dafür ein, auf verantwortungsvolle Weise eine nachhaltige Entwicklung sicherzustellen. 
    Lesen Sie hier mehr dazu! (Nur in Englisch)

  • Starke Geschäftsethik
    Wir pflegen eine Null-Toleranz-Strategie gegen alle Formen von Betrug, Bestechung und Korruption. ITAB führt regelmäßig interne Kontrollen in sämtlichen Tochtergesellschaften durch, um auf zuverlässige Weise zweckgebundene und effektive Geschäftsabläufe, eine vertrauenswürdige finanzielle Berichterstattung sowie die Einhaltung von Gesetzen und Verordnungen sicherzustellen. Lesen Sie hier mehr dazu! (Nur in Englisch)
  • Gute Arbeitsbedingungen
    Wir streben gute Arbeitsbedingungen in allen Gesellschaften des Konzerns, bei Lieferanten und bei unseren Kunden an. Die ITAB Gruppe unterstützt, befolgt und respektiert in ihren Geschäftstätigkeiten die internationalen Menschenrechtskonventionen. Lesen Sie hier mehr dazu! (Nur in Englisch)

Roy French, CED/CBO, ITAB in Großbritannien

Wie oft sind Sie bei Fragen zu Nachhaltigkeitsthemen involviert?
„Täglich. Wir arbeiten ständig an Fragen zum Thema Nachhaltigkeit und wie sie positiv zu unseren Geschäftsprozessen beitragen können. Um attraktiv für unsere Kunden zu sein und auch zu bleiben, ist es ganz entscheidend, dass wir im Bereich der Nachhaltigkeit eine klare Strategie verfolgen.“

Wie fügt sich Nachhaltigkeit in das Angebot von ITAB ein?
„Wenn wir früher von ITABs Gesamtangebot gesprochen haben, lag der Schwerpunkt immer auf dem Lebenszyklus der Produkte, der sich „von der Wiege bis zum Grab“ erstreckte. Heute sprechen wir über unser Angebot aus einer „Wiege-zur-Wiege“-Perspektive.
Das bedeutet, wir beginnen unsere Entwicklungsprozesse und haben direkt den Nachhaltigkeitsgedanken im Hinterkopf. In den Produktionsanlagen arbeiten wir daran, Abfälle zu reduzieren und die Effizienz zu erhöhen. Anschließend installieren wir unsere Produkte und stellen sicher, dass sich der Nachhaltigkeitsgedanke auch in der Produktanwendung fortsetzt. Und schließlich versuchen wir unsere Produkte wiederzuverwenden, soweit dies möglich ist. Falls nicht, recyceln wir alles, was wiederverwertbar ist.“

Referenzen

Alle Fallbeispiele anzeigen
  • Alle
  • Bau-/Heimwerkermärkte
  • Elektronik
  • Mode
  • Großhandel
  • Apotheke
  • Food
  • Non-food
  • Sonstige

FRESH FOOD EXPERIENCE DRIVES INCREASED SALES

Pop-up store made by recycled textile lead the way to Signature COS values in Japan

Premium grocery experience in food market format

5000sqm inspiring grocery experience on paradise island

An attention-grabbing grocery experience

Innovative and dynamic lighting concept at C&A

A place where shopping becomes a real experience

Differential coffee experience increased sales with 40%

Sustainable redesign of store concept

Morrisons is reducing shrinkage via frictionless smartgate solution

Complete delivery for indoor and outdoor project

Digital eye-catching flagship stores

100 years of personal care

Incredible store experience with a slim budget

Hunter Douglas is showing its many shades

Optimized brand in a limited time frame and space

Globus – a fresh store concept in Czech

The 50 000-spotlight change gave a "green" result

Tele2’s store concept is passionate and welcoming – just like Tele2

"Betti" Pharmacy

"Polverini" Pharmacy

"Medaglie D’oro" Pharmacy

Polestar’s first Spaces

To tell a story with the right lighting

Sustainable lighting at Galeries Lafayette Istanbul

Do-it-yourself with a twist

New store to live for - Edeka Schubert

Self-service units frees up staff at Budgens

Mediterranean feeling at Carrefour in Qatar

The missing touch - Expert Somma

Hallo Jumbo!

Dixon's - A floating flagship store

Showcasing dazzlingly beautiful leather goods - Smythson

Say “Halo” to Corona - Dixon's

Argos digital concept store enhanced by ITAB Prolight

Lighting high and low! Carpetright

Lighting fit for a queen at John Bell & Croyden

A brilliant café concept at Costa Coffee CZ

Improved product flow and accuracy at B&Q

A queue system that meets the requirements

Automatic gates with good flow at Morrisons

Fast, friendly and easy checkout at Asda

O'Key; From discount to premium in five months

A new design doubled Deli De Lucas food sales

Riverdale Shop in Shop

Asia meets Europe at Owndays

Successful global roll out for Total

To get ING's bank customers to try online services

Albert Heijn meets new demand patterns

Design enhancement for Morres Wonen design department